Die am häufigsten verbreiteten Versicherungen in Deutschland

Was sind die beliebtesten Versicherungen in Deutschland? Das zeigt der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) in einem aktuellen Ranking. Auf den ersten beiden Plätzen können sich dabei Versicherungen platzieren, die vor Haftpflichtrisiken schützen. Die Bronzemedaille erkämpft ein sehr beliebtes Altersvorsorge-Produkt.

Die häufigste Versicherung der Deutschen ist die Kfz-Haftpflichtversicherung mit rund 62 Millionen Verträgen. Und das ist natürlich kein Zufall. Jeder Bundesbürger, der sich mit seinem Auto auf eine öffentliche Straße begibt, braucht einen entsprechenden Schutz, das ist vom Gesetzgeber so vorgeschrieben. Die Kfz-Haftpflicht zahlt bei einem selbstverschuldeten Unfall die Kosten des Unfallgegners, etwa für Reparaturen und Behandlungskosten nach einer Verletzung.

Die Allgemeine Haftpflichtversicherung landet mit 45,3 Millionen Verträgen auf Rang 2 der Versicherungs-Hitliste. Dass diese Verträge weit verbreitet sind, ist eine gute Nachricht. Auch Verbraucherschützer betonen, dass die Haftpflicht ein Muss ist! Und das nicht ohne Grund. Wer anderen Personen einen Schaden zufügt, haftet mit seinem gesamten Vermögen und im Zweifel ein Leben lang. Beispiel Fahrrad-Unfall: Rempelt man auf dem Gehweg fahrend eine fremde Person an, so dass sie stürzt und sich schwer verletzt, bezahlt man für die Folgekosten. Also Schmerzensgeld, Verdienstausfall, Behandlungskosten et cetera. Schnell haben sich die Schadensforderungen auf einen Millionen-Betrag summiert. Deshalb sollte kein Bundesbürger auf den Schutz verzichten!

Auf dem dritten Platz der häufigsten Versicherungen kann sich die klassische Kapitallebensversicherung behaupten. Denn die Lebensversicherung zählt nach wie vor zu den beliebtesten Altersvorsorge-Produkten hierzulande: 27,8 Millionen Verträge haben die Versicherer in ihrem Bestand. Die kapitalbildende Lebensversicherung ist aber mehr als nur ein Altersvorsorge-Instrument. Sie verbindet eine Rentenversicherung mit einem Hinterbliebenen-Schutz, so dass im Todesfall der versicherten Person auch die Familie finanziell abgesichert wird. Gerade diese Doppel-Funktion ist es, die viele Bundesbürger besonders schätzen.

Nur knapp das Treppchen der beliebtesten Versicherungen verfehlt die Kfz-Vollkaskoversicherung mit 27,5 Millionen Verträgen, so dass sie auf dem vierten Rang landet. Das ist genau die richtige Versicherung für Autofahrer, die ihrem „Liebling auf vier Rädern“ einen Extraschutz gönnen wollen. Auch wenn man selbst einen Unfall verursacht, werden die Schäden am eigenen Auto ersetzt – sofern der Unfall nicht vorsätzlich herbeigeführt wurde. Vandalismus ist darüber hinaus ebenfalls abgesichert. Und weil die Vollkasko-Police auch einen Teilkaskoschutz beinhaltet, muss man sich bei Diebstahl des Autos oder Beschädigung durch Naturgefahren wie Hagel ebenfalls keine Sorgen machen.

Auf Rang 5 der beliebtesten Versicherungen landet der Kfz-Schutzbrief mit 26,4 Millionen Verträgen. Er sorgt dafür, dass der Versicherer nach einer Panne oder einem Unfall sofort den Abschleppdienst schickt – und auch dafür bezahlt. Rang 6 erkämpft sich die Auslandsreisekrankenversicherung mit 26,1 Millionen Verträgen. Sie bezahlt die medizinische Behandlung im Ausland, etwa im Urlaub – ohne diesen Schutz könnten im Fall eines Unfalls oder einer Krankheit hohe Kosten entstehen. Auch der Rücktransport aus dem Ausland wird mitunter finanziert, wenn eine Behandlung in heimischen Gefilden bevorzugt wird.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz